Daten. Leben.

Viele KMU-Webseiten sind nicht datenschutzkonform – eine Einladung für Cyberkriminelle

Eine Untersuchung des Fachverbands deutscher Webseiten-Betreiber (FdWB) zeigt, dass eine große Anzahl der Webseiten von KMUs zum Teil erhebliche Datenschutzmängel aufweist. Von fehlenden SSL-Zertifikaten und Datenschutzerklärungen bis zu veralteten Cookie-Bannern oder fehlerhaften Formularen.

1.023 Webseiten von insgesamt 2.500 zufällig ausgewählten KMUs zeigten eindeutige Rechtsverstöße.

  • 87% hatten gar kein oder kein funktionierendes SSL-Zertifikat für die verschlüsselte Datenübertragung.
  • Bei 13% fehlte die Datenschutzerklärung bzw. die Unternehmensangabe darin.
  • 11% enthielten fehlerhafte Formulare zur Kontaktaufnahme oder Newsletter-Anmeldung.
  • Bei 8% war das Impressum nicht vollständig.
  • Auf 6% der Webseiten waren die Cookie-Banner nicht korrekt und ebenfalls bei 6% gab es keine Möglichkeit der Verwendung von Cookies zu widersprechen.


Mit jedem dieser Datenschutz-Verstöße riskieren die Firmen nicht nur ein Bußgeld, sie machen sich zudem zur leichten Beute für Cyberkriminelle – und das kann bis zum Unternehmensstillstand führen. In IT-Sicherheitsfragen und allen datenschutzrechtlichen Anforderungen stets auf dem aktuellen Stand zu sein, gehört natürlich nicht zum Kerngeschäft eines Mittelständlers. Aber es ist die Beratungsleistung, die unser Kooperationspartner, die Deutsche Datenschutz Consult (DDSC) ganz spezifisch auf den Bedarf von KMUs ausgerichtet hat. 

Sie sind gut beraten, wenn sie diesen Online-Datenschutzbeauftragten vertrauen und nicht nur ihre Webseite datenschutzkonform aufstellen. Ein Team aus Datenschutzexperten, Rechtsanwälten und IT-Experten steht Ihnen dort jederzeit zur Verfügung. Probieren Sie doch einfach mal den kostenlosen Quick-Check aus.

Alternativ bieten unsere Best Practise Webinare rund um Datenschutz & Datensicherheit auch immer Wissenswertes – hier geht‘s zur aktuellen Terminübersicht