Daten. Leben.

einfach. machen.

Akten- und Datenvernichtung

Schutz für das Wesentliche.

Jedes Unternehmen arbeitet mit sensiblen Daten. Ebenso wichtig wie der vertrauliche Umgang damit, ist eine sichere und gesetzes-konforme Vernichtung. Diese umfasst Papierdokumente und elektronische Datenträger.

Datenschutz, Prozesssicherheit, die Beachtung gesetzlicher Aufbewahrungsfristen – dieses Wissen und Handeln immer aktuell zu halten, bindet Ressourcen, die Sie anderweitig besser nutzen können. Gerne stehen wir Ihnen mit unserem Know-how beratend zur Verfügung, wenn es beispielsweise um die korrekte Umsetzung der Anforderungen der europäischen Datenschutz-Grundverordnung geht.

Unsere Profession ist es, sicherzustellen, dass niemand nur die geringste Chance hat, unerwünschten Zugang zu Ihren Daten zu erlangen. Diese Aufgabe nehmen wir sehr ernst. Unsere hohen Sicherheitsstandards gelten für jeden Schritt des Vernichtungsprozesses. Spätestens 24 Stunden nach Anlieferung ist das Datenmaterial gemäß Bundesdatenschutzgesetz und DIN 66399 vernichtet – dies bestätigen wir Ihnen durch ein Zertifikat. 

Darüber hinaus wird der gesamte Ablaufprozess regelmäßig von externen Qualitätsmanagern überprüft und nach ISO 9001:2015 zertifiziert.

Lassen es die technischen Bedingungen zu, werden außerdem alle Materialien als industrielle Sekundärstoffe recycelt.

Ihre Vorteile

  • Geschlossene Sicherheitskette von der Abholung bis zur zertifizierten Vernichtung nach Bundesdatenschutzgesetz und DIN 66399.
  • Umfassende Datenschutzberatung inkl. Konzepterstellung ausschließlich durch Mitarbeiter mit großem Know-how.
  • Eigens entwickelte REISSWOLF Safety. Cars. mit patentiertem Sicherheitsumleerverfahren, bei dem die Sicherheitsbehälter vor Ort im hermetisch geschlossenen Fahrzeug elektronisch geöffnet und entleert werden.
  • Spezielle Sicherheitsbehälter REISSWOLF e.l.sy. mit individuellen Schließrechten und Ereignisaufzeichnung für ein Höchstmaß an Sicherheit, sind in variierenden Größen verfügbar. Kundenfreundliche Turnusabholungen sowie Zusatzleerungen bei Bedarf nur durch Festangestellte, nach §5 BDSG verpflichtete Mitarbeiter.