Daten. Leben.

einfach. machen.

Versicherungen

Merkur Versicherung AG

Die Merkur Versicherung AG, älteste und zugleich eine der größten Gesundheitsversicherungen Österreichs, versichert den Menschen und bietet für die von ihm geschaffenen Sachund Vermögenswerte rundum Versicherungsschutz. Neben ihrem Hauptsitz in Österreich, in Graz, ist sie auch in Slowenien, Kroatien, Bosnien und Herzegowina, Serbien und Montenegro am Markt.

Leistungen

  • Flächendeckende Lösung für 56 Standorte
  • Regelmäßiger Austausch der Sammelbehälter

Die Aufgabe

Versicherer verarbeiten Unmengen personenbezogener und sensibler Daten. Deshalb ist Datenschutz für Versicherungen ein wesentlicher Bestandteil der täglichen Arbeit. Dies gilt besonders bei der Vernichtung von Versichertenakten. Ziel der Merkur Versicherung AG war es, dem hohen Datenschutzbedürfnis gerecht zu werden und es noch weiter auszubauen.

Dafür hat REISSWOLF in Abstimmung mit dem Kunden eine flächendeckende Lösung erarbeitet. Voraussetzung war eine zentrale und kostentransparente Lösung für die verschiedenen Standorte, die bis dato autonom und nach unterschiedlichen Sicherheits- und Qualitätsstandards arbeiteten, zu schaffen.

» Durch die flächendeckende Lösung in der Gesamtpapiervernichtung konnte der Kunde Arbeitszeiten und damit verbundene Kosten einsparen. «

Die Umsetzung

Vor Projektstart stellte sich heraus, dass es kein einheitliches Konzept für die Vernichtung des gesamten anfallenden Papierschriftguts gab. In der Generaldirektion in Graz wurde der Datenschutz durch eine eigene Vernichtungsanlage mit entsprechend hohem Personalaufwand gewährleistet. Bei den Landesdirektionen und Geschäftsstellen hingegen gab es diverse Lösungen mit unterschiedlichen Sicherheits- und Qualitätsstandards.

Für die Projektumsetzung erstellte REISSWOLF Österreich ein kostenoptimiertes, österreichweites Konzept. Das größere der beiden Verwaltungsgebäude der Generaldirektion wurde mit fünf RW240 und sechs RW500 Sicherheitsbehältern ausgestattet. Dem zweiten Verwaltungsgebäude wurden aufgrund der geringeren Mitarbeiterzahl sechs RW70 zur Verfügung gestellt. Die bis dahin eingesetzte eigene Vernichtungsanlage ist somit obsolet und kommt nicht mehr zum Einsatz. Stattdessen werden in einem regelmäßigen, 2-wöchigen Intervall die neuen Papiersammelbehälter ausgetauscht. Die interne Papierlogistik wird beibehalten.

Die Landesdirektionen erhielten entsprechend ihres Papieranfalls ausreichend Sicherheitsbehälter des Typs RW240. Unter Berücksichtigung der geringen Mitarbeiterzahl in den Geschäftsstellen kommen dort RW70 zum Einsatz. Die Sammelbehälter werden nach Bedarf ausgetauscht.

Die Sicherheitsbehälter werden für das gesamte anfallende Papier genutzt. Kein Mitarbeiter der Merkur Versicherung AG muss sich mehr Gedanken über die richtige Vernichtung von Papierdaten machen. Das flächendeckende Standortnetz von REISSWOLF Österreich ermöglichte die Auslieferung der Sammelgebinde innerhalb kürzester Zeit und gewährleistet außerdem kurze Reaktionszeiten bei einem gewünschten Austausch der Sicherheitsbehälter.


Der Kundennutzen

In den zentralen Verwaltungsgebäuden konnte der Kunde durch die Umstellung Arbeitszeiten und damit verbundene Kosten einsparen, da die anfallenden Kosten für die Gesamtpapiervernichtung niedriger sind, als die bis dahin eingesetzten Personalkosten. Die gewonnene Zeit kann nun intern anderweitig genutzt werden. In den Landesdirektionen und in den Geschäftsstellen ist der Datenschutz um ein Vielfaches gestiegen.

Das einheitliche System gewährleistet gleiche Sicherheitsund Qualitätsstandards und die Kosten sind planbar und transparent geworden. Da REISSWOLF keine Subpartner einsetzt und seine Leistungen aus einer Hand anbietet, ist das Datenschutzrisiko wesentlich minimiert.


Die Perspektive

Oberste Priorität für REISSWOLF sind zufriedene Kunden. Über die Faktoren Vertrauen und Zufriedenheit werden langfristige Partnerschaften aufgebaut. Das gilt auch für die Merkur Versicherung AG. Daraus resultierend wird REISSWOLF auch bei der Vernichtung aller anderen Datenträger erster Ansprechpartner sein und seinen Kunden noch bei vielen Aufgaben unterstützen.

 

Projektbericht herunterladen