Daten. Leben.
Seeverkehrsbranche/Maritimer Sektor

Europäische Agentur für die Sicherheit des Seeverkehrs

Die Europäische Agentur für die Sicherheit des Seeverkehrs EMSA wurde im Jahr 2002 mit dem Ziel eingerichtet, eine Anforderung der europäischen Länder zu erfüllen: die Schaffung einer Institution, die auf die Umsetzung der Rechtsvorschriften über den Seeverkehr spezialisiert ist und zum Ziel hat, Seekatastrophen in Europäischen Gewässern zu verhindern.

Die EMSA mit Sitz in Lissabon stellt technische und operative Unterstützung zur Stärkung der Seeverkehrssicherheit und Bekämpfung der Meeresverschmutzung bereit. Die Agentur setzt sich aus 27 Regierungsvertretern aller Mitgliedsstaaten der Europäischen Union (EU) sowie aus zwei Regierungsvertretern ohne Stimmrecht aus Island und Norwegen, vier Vertretern der Europäischen Kommission und vier nicht stimmberechtigten Vertretern der Seeverkehrsbranche zusammen.

Leistungen

  • Vernichtung von etwa einer Tonne Papier pro Jahr

  • Maximale Sicherheit beim Schutz von Informationen

  • Vernichtung vertraulicher Dokumente unter Einhaltung der gesetzlichen Vorschriften

  • Verantwortung gegenüber der Umwelt und Verkleinern des ökologischen Fußabdrucks

Größte Herausforderungen

Für die meisten Unternehmen stellen die Vermeidung von Datenschutzverstößen und die sichere Verwahrung vertraulicher Geschäftsinformationen große Herausforderungen dar. Dies gilt insbesondere für international agierende Organisationen wie die EMSA, für die Glaubwürdigkeit und Transparenz Teil ihrer DNA und ihres Wertegefüges sind.

Als europäische Institution, die sich die Einhaltung der Rechtsvorschriften über den Seeverkehr sowie die Entwicklung einer umweltfreundlichen Seeverkehrsbranche zum Ziel gesetzt hat, benötigte die EMSA einen verlässlichen Partner, um hohe Sicherheitsstandards beim Schutz von Informationen und der Umwelt zu gewährleisten.

» Dank der dauerhaften und eindeutigen Nachweise durch Zertifikate in den Bereichen Sicherheit, Verantwortung und Zuverlässigkeit gehört REISSWOLF zu den wenigen Unternehmen, welche die europäische Agentur als strategisch betrachtet (...) «

Francisco Baraona
Technical Infrastructure Officer, EMSA

Das Projekt

2011 wählte die EMSA REISSWOLF Portugal als ihren Partner für die Vernichtung vertraulicher Dokumente (Papierdokumente und elektronische Datenträger). Um die Sicherheit von Informationen dort zu gewährleisten, wo sie produziert werden, wurden REISSWOLF e.l.sy. Sicherheitsbehälter an verschiedenen strategischen Orten wie beispielsweise neben Kopiergeräten aufgestellt. Dank der Ausstattung mit Rädern sind diese Behälter äußerst mobil verwendbar. Sie unterscheiden sich lediglich in der Größe, die je nach gewünschter Einsatzart variiert.

Die Behälter sind unzerstörbar, erfordern keine Wartung und können mit beliebigen Mengen Papier gleichzeitig bestückt werden.

EMSA Mitarbeiter*innen können somit lose und geheftete Dokumente einfach in die Behälter einführen wie sie sind und sicherstellen, dass niemand Zugriff auf diese Dokumente hat. Das gewährleistet die Einhaltung der Datenschutzgesetzgebung.

Die Dokumente werden ausschließlich durch zwei REISSWOLF Mitarbeiter, die in den Bereichen „Datensicherheit“ und „Sicherheit am Arbeitsplatz“ speziell geschult wurden, im verschlossenen REISSWOLF Safety. Car. transportiert.

REISSWOLF garantiert die Sicherheit und logistische Optimierung seiner Dienstleistungen. Mit Hilfe, der durch das firmeneigene GPS-Tracking-System und Flottenmanagement gesammelten Daten, ist eine Online-Überwachung des Transports möglich.

Papierdokumente und elektronische Datenträger werden durch mechanisches Schreddern sicher und datenschutzkonform vernichtet, wobei der Vernichtungsprozess erst dann beendet ist, wenn die durch DIN 66399 festgelegte Sicherheitsstufe erreicht ist.


Die Vorteile

Der Vernichtungs-Workflow von REISSWOLF garantiert der EMSA, hohe Sicherheitsstandards und die Einhaltung der datenschutzrechtlichen Vorgaben, von der Behälterabholung am Kundenstandort, über den Transport, bis hin zur Akten- und Datenvernichtung.

Zudem garantiert REISSWOLF, dass alle Abfälle aus dem Vernichtungsprozess auf umweltverträgliche Weise und unter Einhaltung der gesetzlichen Vorgaben behandelt werden. Dies wiederum unterstützt die EMSA dabei, eine ihrer eigenen Umweltschutzanforderungen zu erfüllen.

Dank der hohen Qualitäts- und Sicherheitsstandards, die für REISSWOLF sowohl auf nationaler, als auch internationaler Ebene gelten, sowie der Jahrzehnte langen Erfahrung im Umgang mit vertraulichen Daten, konnte die EMSA darauf vertrauen, in REISSWOLF den richtigen Partner gefunden zu haben, um die Sicherheit ihrer Informationen zu gewährleisten.

» REISSWOLF Zertifikat bestätigt, dass der gesamte Vernichtungsprozess durch externe Qualitätsmanager überwacht
und gemäß ISO 9001:2015 zertifiziert ist. «

Die Kundenfeedback

„REISSWOLF gehört dank des dauerhaften und eindeutigen Nachweises durch Zertifikate in den Bereichen Sicherheit, Verantwortung und Zuverlässigkeit bei Abholung, Transport und Behandlung von Abfallprodukten zu den wenigen von der europäischen Agentur als strategisch eingeordneten Unternehmen. Dazu gehört auch die Unterstützung und Gewährleistung der Einhaltung von durch die APA (Portugiesische Umweltbehörde) erlassenen Umweltschutzstandards. Die Kommunikation zwischen der EMSA und REISSWOLF verlief vom ersten Tag an flüssig und jederzeit offen für die Klärung eventueller Fragen oder Zweifel.“ Francisco Baraona, Technical Infrastructure Officer, EMSA

Projektbericht herunterladen

MK-158-001-01-2021

Sie haben ähnliche Anforderungen oder Optimierungspotenziale,
bei denen wir Sie unterstützen können?
Wir beraten Sie gern.

Jetzt kontaktieren