Daten. Leben.

einfach. machen.

Stellungnahme zur „Schredder-Affäre“ in Österreich

Im Zuge des politischen Skandals in Österreich, der aktuell als „Schredder-Affäre“ 
on- und offline große Aufmerksamkeit erhält, ist uns eine Sache sehr wichtig klarzustellen: 
Niemand bei REISSWOLF Österreich hat Kunden- oder andere sensible Daten an die Öffentlichkeit gegeben.

Unsere Kolleginnen in Österreich sind sehr betroffen von den Kommentaren in diversen sozialen Medien und Foren, welche uns fehlende Datensicherheit oder die Verletzung des Datenschutzes vorwerfen. Aufgrund des Ansturms von Presseanfragen Anfang der Woche hat Siegfried Schmedler, Geschäftsführer der REISSWOLF Österreich GmbH, dem ORF als seriöses Leitmedium, ein Interview gegeben, um nochmals zu betonen, dass keine Daten seitens des Unternehmens an die Öffentlichkeit gegeben wurden. Der Beitrag ist in der ORF TV-Thek für die nächsten fünf Tage noch abrufbar.

Seit Jahrzehnten steht REISSWOLF für Datenschutz und Datensicherheit auf höchstem Niveau. 
Und das nehmen wir alle sehr ernst und leben es tagtäglich – unabhängig von politischen Entwicklungen oder medialer Berichterstattung.