Daten. Leben.

Berliner Start-up Sentryc schützt Unternehmen vor Produkt- & Markenmissbrauch

Europaweit entstehen jährlich Verluste von bis zu 60 Milliarden Euro durch Produktpiraterie und Markenrechtsverletzungen. 71% aller Unternehmen in Deutschland sind davon betroffen. Über die Hälfte aller gefälschten Produkte gelangen dabei über B2B- oder B2C-Plattformen in den weltweiten Vertrieb.

Das Berliner Start-up Sentryc hat eine Saas-Lösung entwickelt, die gezielt und individuell konfiguriert nach Produktfälschungen, Markenmissbrauch und Urheberrechtsverletzungen im Internet sucht. Die selbstlernende Software überprüft automatisch 24/7 mehr als 120 internationale und relevante Online-Marktplätze nach Produkten und Marken.

Ein Suchalgorithmus kombiniert Schlagwörter, Bilder und Detailbeschreibungen und lernt so mit jedem neuen Fund die gesuchten Produkte besser kennen. Die Verbindung aus Machine Learning und Künstlicher Intelligenz identifiziert selbst manipulierte Fotos und Bilder von Plagiaten.

Ist eine Fälschung erkannt und bestätigt, wird sie automatisch oder nach Absprache gelöscht.

Mehr Infos finden Sie auf sentryc.com