Daten. Leben.

einfach. machen.

Auch Hacker sind vor Hackern nicht sicher

Einer der größten Schwarzmarkthändler für gestohlene Kreditkarten im Internet, der Briansclub, wurde in diesem August selbst Opfer eines Cyberangriffs.

Laut Sicherheitsexperte Brian Krebs wurde der gesamte Datenbestand von Briansclub aufgedeckt. Millionen Daten konnten sichergestellt und mit Hilfe der zuständigen Finanzinstitute identifiziert, gesperrt und neu ausgestellt werden.

Insgesamt vier Jahre hat der Briansclub Online- und stationäre Einzelhändler gehackt. Jahr für Jahr wurden größere Mengen gestohlener Karten hochgeladen. Allein 2019 kamen fast acht Millionen Kreditkarten zusammen. Den Wert der zum Kauf angebotenen Karten schätzt die Sicherheitsfirma Flashpoint auf rund 414 Millionen US-Dollar. Über neun Millionen gestohlene Kreditkarten hat der Online-Schwarzmarkthändler schon verkauft und daran 126 Millionen Dollar in Bitcoin verdient.

Zum vollständigen Artikel von t3n über den Cyberangriff