REISSWOLF Homeoffice. Box. Bestellung

  • Produktauswahl
  • Warenkorb
  • Bestellformular
  • AV-Vertrag
  • Bestellübersicht
  • Erfolgreiche Bestellung

Danke für Ihren Bestellwunsch! Ab dieser Summe können wir Ihnen allerdings noch günstigere Konditionen anbieten. Besseren Preise anfragen

Produktauswahl

Produktbestandteile
 

  • Formstabile Box inkl. Bedienungsanleitung
  • Faserverstärkte Tape-Streifen für einen sicheren Verschluss
  • Sicherheitssiegel zur Dokumentation des zugrifflosen Transports
  • Vorfrankierter DHL-Rückversand inkl. Trackingnummer
  • Check-Liste "Sicheres Homeoffice" gratis dazu



Folgende Services sind je Box inkludiert
 

  • Lückenloses Tracking über DHL
  • Datenschutzkonforme Komplettvernichtung nach DIN 66399 SK 3 P4 ohne vorherige Öffnung
  • Vernichtungszertifikat als Dokumentationsbeleg
Bitte beachten: Unser Angebot richtet sich ausschließlich an gewerbliche Kunden. Eine Bestellung von Privatpersonen ist nicht möglich.

Kennenlern-Box
Gesamtpreis: 13,50 €

Menge

Preis je Box: 13,50 €

Box Bundle 5 St.
Gesamtpreis: 67,50 €

Menge

Preis je Box: 13,50 €

Box Bundle 10 St.
Gesamtpreis: 129,99 €

Menge

Preis je Box: 12,99 €

Box Bundle 25 St.
Gesamtpreis: 312,50 €

Menge

Preis je Box: 12,50 €

Box Bundle 50 St.
Gesamtpreis: 599,50 €

Menge

Preis je Box: 11,99 €

Box Bundle 100 St.
Gesamtpreis: 1.150,00 €

Menge

Preis je Box: 11,50 €

Box Bundle 250 St.
Gesamtpreis: 2.747,50 €

Menge

Preis je Box: 10,99 €

Angezeigte Preise sind zzgl. MwSt.

Weiter zum Warenkorb

Direkt größere Bundles benötigt? Gerne senden wir Ihnen ein individuelles Angebot. Jetzt anfragen

Warenkorb

Produkt   Menge Preis pro Bundle Summe  

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

REISSWOLF Homeoffice. Box. +
Mehr Bundles hinzufügen
Bitte beachten: Unser Angebot richtet sich ausschließlich an gewerbliche Kunden. Eine Bestellung von Privatpersonen ist nicht möglich.

Kostenübersicht

  • Summe 0,00 €
  • Versandkosten 0,00 €
  • Gesamtsumme ohne MwSt. 0,00 €
  • 19% MwSt. 0,00 €
  • Gesamtsumme 0,00 €
Weiter zum Bestellformular

Bestellformular

Kontaktdaten

Produktauswahl:

Lieferadresse / Vertragsdaten:

Abweichende Rechnungsadresse:

Ansprechpartner im Unternehmen, falls abweichend von Besteller:

Zahlungsart wählen

Bitte beachten: Unser Angebot richtet sich ausschließlich an gewerbliche Kunden. Eine Bestellung von Privatpersonen ist nicht möglich.

Kostenübersicht

  • Summe 0,00 €
  • Versandkosten 0,00 €
  • Gesamtsumme ohne MwSt. 0,00 €
  • 19% MwSt. 0,00 €
  • Gesamtsumme 0,00 €
Weiter im Bestellprozess

Auftragsverarbeitungsvertrag (AV-Vertrag) online abschließen

Warum?

Bevor wir im Bestellprozess fortschreiten können, benötigen wir bitte von Ihnen eine Zustimmung zu unserem Auftragsverarbeitungsvertrag (AVV). Dies ist nicht neu, sondern war früher im Bundesdatenschutzgesetz geregelt und ist es jetzt EU-weit durch die DSGVO. Es geht hierbei darum, dass wir für Sie in Ihrem Auftrag und nach Ihren Weisungen personenbezogene Daten erheben oder verarbeiten - und dazu gehört auch die sichere Vernichtung vertraulicher Unterlagen.

Vertrag
zur Auftragsverarbeitung gemäß Art. 28 Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO)1

zwischen

dem Verantwortlichen / Betroffenen / Auftraggeber (AG)

und

dem Auftragsverarbeiter / Auftragnehmer (AN)

  • REISSWOLF Akten- und Datenvernichtung GmbH & Co.KG, Wendenstr. 403, 20537 Hamburg (RW HH)

1 Verordnung (EU) 2016/679 des Europäischen Parlaments und des Rates vom 27. April 2016 zum Schutz natürlicher Personen bei der Verarbeitung personenbezogener Daten, zum freien Datenverkehr und zur Aufhebung der Richtlinie 95/46/EG (Datenschutz-Grundverordnung).

abgeschlossen am

Datum

14.06.2021

Präambel

Der Auftragsverarbeiter verpflichtet sich mit dieser Vereinbarung gegenüber dem Verantwortlichen zur Einhaltung und Gewährleistung der insbesondere nach Art. 28 Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) für die Datenverarbeitung im Auftrag bestimmten Voraussetzungen.

Die nachfolgenden Datenschutz- und Datensicherheitsbestimmungen dieser Vereinbarung finden Anwendung auf alle Leistungen der Auftragsverarbeitung i.S.d. Art. 28 Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO), die der Auftragsverarbeiter im Rahmen des Vertragsverhältnisses mit dem Verantwortlichen ihm gegenüber erbringt und auf alle Tätigkeiten, bei denen Mitarbeiter der Auftragsverarbeiters oder durch den Auftragsverarbeiter beauftragte Dritte mit personenbezogenen Daten des Verantwortlichen in Berührung kommen können, soweit die Parteien keine spezielleren Regelungen festgelegt haben.

1. Gegenstand des Auftrags

Gegenstand des Auftrags zum Datenumgang ist die Durchführung folgender Aufgaben durch den Auftragsverarbeiter / Auftragnehmer:

Rückinformationssichere Vernichtung der Akten und Datenträger gem. Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO).

2. Dauer des Auftrags

Der Auftrag ist unbefristet erteilt und kann von beiden Parteien mit einer Frist von 3 Monaten zum Monatsende gekündigt werden.

Die Möglichkeit zur fristlosen Kündigung bleibt hiervon unberührt.

3. Umfang, Art und Zweck der Datenverarbeitung, die Datenarten und der Kreis der Betroffenen

Die Tätigkeit des Auftragsverarbeiters / Auftragnehmers dient den im Angebot / Bestellung zur einmaligen Vernichtung (Archivauftrag) vereinbarten Zwecken.

Die Erbringung der vertraglich vereinbarten Datenverarbeitung findet vorrangig am Standort: REISSWOLF Akten- und Datenvernichtung GmbH & Co.KG, Wendenstr. 403, 20537 Hamburg statt.

Folgende Datenarten sind Gegenstand dieses Auftrags:
Hinweis: die maßgeblichen Datenarten sind vom Verantwortlichen / Betroffenen / Auftraggeber anzukreuzen bzw. zu ergänzen.

Sonstige:

Folgende Kreise von Betroffenen sind Gegenstand des Auftrags
Hinweis: die maßgeblichen Kreise von Betroffenen sind vom Verantwortlichen / Betroffenen / Auftraggeber anzukreuzen.

Sonstige:

4. Weisungsgebundene Verarbeitung und Remonstrationspflicht

Der Auftragsverarbeiter darf personenbezogene Daten nur auf dokumentierte Weisung des Verantwortlichen verarbeiten, sofern er nicht durch das Recht der Union oder der Mitgliedstaaten, dem der Auftragsverarbeiter unterliegt, hierzu verpflichtet ist; in einem solchen Fall teilt der Auftragsverarbeiter dem Verantwortlichen diese rechtlichen Anforderungen vor der Verarbeitung mit, sofern das betreffende Recht eine solche Mitteilung nicht wegen eines wichtigen öffentlichen Interesses verbietet.

Weisungen werden vom Verantwortlichen grundsätzlich in Textform (z.B. per E-Mail) erteilt. Soweit eine Weisung ausnahmsweise mündlich erfolgt, wird diese vom Verantwortlichen entsprechend in Textform (z.B. per E-Mail) bestätigt. Der Auftragsverarbeiter wird den Verantwortlichen unverzüglich darauf hinweisen, wenn die Befolgung einer vom Verantwortlichen erteilten Weisung nach seiner Ansicht gegen die DSGVO oder eine andere Vorschrift über den Datenschutz verstößt (Remonstrationspflicht).

5. Vertraulichkeits-/ Verschwiegenheitspflicht

Der Auftragsverarbeiter wird zur Durchführung des Vertrages nur Personen beschäftigen, die er zur Vertraulichkeit verpflichtet hat oder die einer angemessenen gesetzlichen Verschwiegenheitspflicht unterliegen.

6. Sicherheit der Verarbeitung / Technische und organisatorische Maßnahmen gemäß Art. 32 DSGVO

Der Auftragsverarbeiter ergreift alle erforderlichen technischen und organisatorischen Maßnahmen gem. Artikel 32 DSGVO.

Technische und organisatorische Maßnahmen unterliegen dem technischen Fortschritt und der Weiterentwicklung. Während der Dauer dieses Auftrags sind diese durch den Auftragsverarbeiter fortlaufend an die Anforderungen dieses Auftrags anzupassen und dem technischen Fortschritt entsprechend weiterzuentwickeln. Das Sicherheitsniveau der im Folgenden festgelegten technischen und organisatorischen Maßnahmen darf nicht unterschritten werden.

Der Auftragsverarbeiter verpflichtet sich, Änderungen der technischen und organisatorischen Maßnahmen, die einen wesentlichen Einfluss auf das gewährleistete Sicherheitsniveau haben, als Ergänzung der folgenden Maßnahmen schriftlich zu dokumentieren, was auch in einem elektronischen Format erfolgen kann, und dem Verantwortlichen zur Kenntnis zu geben.

Die getroffenen technischen und organisatorischen Maßnahmen ergeben sich aus der Anlage 1a – „Technisch-organisatorische Maßnahmen (TOM) nach Art. 32 Abs. 1 DSGVO – RW HH“ dieses Vertrages.

7. Inanspruchnahme der Dienste weiterer Auftragsverarbeiter

Der Auftragsverarbeiter darf weitere Auftragsverarbeiter in Anspruch nehmen, wobei im Bereich der Akten- und Datenträgervernichtung grundsätzlich keine weiteren Auftragsverarbeiter zur Vertragsdurchführung eingesetzt werden. Die zum Zeitpunkt des Vertragsschlusses in Anspruch genommenen weiteren Auftragsverarbeiter, werden in einer separaten Anlage 2 – „Unterauftragnehmer des AN – RW HH“ zu diesem Vertrag aufgeführt. Der Auftragsverarbeiter darf andere Auftragsverarbeiter nur einsetzen, hinzuziehen oder bestehende weitere Auftragsverarbeiter ersetzen, wenn er den Verantwortlichen zuvor über die beabsichtigte Änderung informiert hat. Gegen derartige Veränderungen kann der Verantwortliche Einspruch erheben.

Nimmt der Auftragsverarbeiter die Dienste eines weiteren Auftragsverarbeiters in Anspruch, um bestimmte Verarbeitungstätigkeiten im Namen des Verantwortlichen auszuführen, so werden diesem weiteren Auftragsverarbeiter im Wege eines Vertrags, der schriftlich abzufassen ist, was auch in einem elektronischen Format erfolgen kann, oder eines anderen Rechtsinstruments nach dem Unionsrecht oder dem Recht des betreffenden Mitgliedstaats dieselben Datenschutzpflichten auferlegt, die in diesem Vertrag festgelegt sind, wobei insbesondere hinreichende Garantien dafür geboten werden müssen, dass die geeigneten technischen und organisatorischen Maßnahmen so durchgeführt werden, dass die Verarbeitung entsprechend den Anforderungen der DSGVO erfolgt. Kommt der weitere Auftragsverarbeiter seinen Datenschutzpflichten nicht nach, so haftet der erste Auftragsverarbeiter gegenüber dem Verantwortlichen für die Einhaltung der Pflichten jenes anderen Auftragsverarbeiters.

8. Mitwirkungs-/ Unterstützungspflichten

Der Auftragsverarbeiter unterstützt den Verantwortlichen angesichts der Art der Verarbeitung mit geeigneten technischen organisatorischen Maßnahmen dabei, seiner Pflicht zur Beantwortung von Anträgen auf Wahrnehmung der in Kapitel III der DSGVO genannten Rechte der betroffenen Person nachzukommen (Berücksichtigung von Betroffenenrechten hinsichtlich der Gewährleistung von Transparenz; Recht auf Auskunft; Berichtigungsrecht; Recht auf Löschung („Vergessenwerden“); Recht auf Einschränkung der Verarbeitung; Mitteilungsrecht bei Berichtigung und Löschung sowie Einschränkung der Verarbeitung; Recht auf Datenübertragbarkeit; Widerspruchsrecht; Rechte bei automatisierten Einzelfallentscheidungen).

9. Unterstützung zur Pflichterfüllung des Verantwortlichen

Der Auftragsverarbeiter unterstützt den Verantwortlichen unter Berücksichtigung der Art der Verarbeitung und der ihm zur Verfügung stehenden Informationen bei der Einhaltung der in den Artikeln 32 bis 36 DSGVO genannten Pflichten. (Gewährleistung der Sicherheit der Verarbeitung; Verpflichtung, Verletzungen personenbezogener Daten unverzüglich an den Verantwortlichen zu melden; Meldung von Verletzungen des Schutzes personenbezogener Daten an die Aufsichtsbehörden; Benachrichtigung der von einer Verletzung des Schutzes personenbezogener Daten betroffenen Person; Datenschutz-Folgenabschätzung; Vorherige Konsultation).

10. Löschung und Rückgabe personenbezogener Daten

Bei Beendigung des Auftragsverhältnisses oder jederzeit auf Verlangen des Verantwortlichen hat der Auftragsverarbeiter die im Auftrag verarbeiteten Daten nach Wahl des Verantwortlichen entweder zu vernichten oder an den Verantwortlichen zu übergeben. Ebenfalls zu vernichten sind sämtliche vorhandene Kopien der Daten. Die Vernichtung hat so zu erfolgen, dass eine Wiederherstellung auch von Restinformationen mit vertretbarem Aufwand nicht mehr möglich ist. Eine physische Vernichtung erfolgt gemäß DIN 66399. Hierbei gilt mindestens Schutzklasse 2, Sicherheitsstufe 3. Der Auftragsverarbeiter ist verpflichtet, die unverzügliche Rückgabe bzw. Löschung auch bei Unterauftragnehmern herbeizuführen. Der Auftragsverarbeiter hat den Nachweis der ordnungsgemäßen Vernichtung zu führen und dem Verantwortlichen unverzüglich vorzulegen.

Dokumentationen, die dem Nachweis der ordnungsgemäßen Datenverarbeitung dienen, sind durch den Auftragsverarbeiter den jeweiligen Aufbewahrungsfristen entsprechend auch über das Vertragsende hinaus aufzubewahren. Er kann sie zu seiner Entlastung dem Verantwortlichen bei Vertragsende übergeben.

11. Pflichtennachweis und Unterstützung bei Überprüfungen

Der Auftragsverarbeiter stellt dem Verantwortlichen alle erforderlichen Informationen zum Nachweis der Einhaltung der in Art. 28 DSGVO niedergelegten Pflichten zur Verfügung. Er ermöglicht Überprüfungen - einschließlich Inspektionen -, die vom Verantwortlichen oder einem anderen von diesem beauftragten Prüfer durchgeführt werden, und trägt zu ihrer Durchführung bei.

12. Datenschutzbeauftragter

Der Auftragsverarbeiter hat einen gesetzlich vorgeschriebenen Beauftragten für den Datenschutz schriftlich bestellt und benannt. Dieser übt seine Tätigkeit gemäß Art. 38 und Art. 39 DSGVO aus. Die jeweils aktuellen Kontaktdaten des Datenschutzbeauftragten sind auf der Homepage des Auftragsverarbeiters leicht zugänglich hinterlegt.

Version: VE-102 / 002 - 04/2020

Anlage 1a. Technisch-organisatorische Maßnahmen (TOM) nach Art. 32 Abs. 1 DSGVO

  1. Pseudonymisierung personenbezogener Daten

    Maßnahmen die sicherstellen, dass die Identifizierung der betroffenen Personen wesentlich erschwert wird.
    Zum Beispiel: durch Trennung von Daten und Identifikationsmerkmalen.

    • Nicht relevant für die Art der Verarbeitung (Rückinformationssichere Vernichtung der Akten und Datenträger).
  2. Verschlüsselung personenbezogener Daten

    Maßnahmen, die sicherstellen, dass personenbezogene Daten in stationären und mobilen Speicher- und Verarbeitungsmedien verschlüsselt werden.

    • Nicht relevant für die Art der Verarbeitung (Rückinformationssichere Vernichtung der Akten und Datenträger).
  3. Gewährleistung der Vertraulichkeit der Systeme und Dienste
    • 3.1. Zutrittskontrolle

      Maßnahmen, die geeignet sind, Unbefugten den Zugang zu Datenverarbeitungsanlagen, mit denen personenbezogene Daten verarbeitet oder genutzt werden, zu verwehren.

      • Alarmanlage
      • Absicherung von Luftschächten
      • Automatisches Zugangskontrollsystem
      • Die Fahrzeuge sind als REISSWOLF Fahrzeuge gekennzeichnet
      • Zaunanlage
      • Videoüberwachung der Zugänge
      • Lichtschranken / Bewegungsmelder
      • Zentrales Schließsystem / Chipkarten / Elektronische Schließanlage
      • Schlüsselregelung (Schlüsselausgabe etc.)
      • Personenkontrolle beim Pförtner / Empfang
      • Protokollierung der Besucher
      • Sorgfältige Auswahl von Reinigungspersonal
      • Mitarbeiter tragen REISSWOLF Kleidung, welche die Zugehörigkeit zum Betrieb zeigt
      • Vergabe der Zutrittsrechte über die Stellenbeschreibung
    • 3.2. Zugangskontrolle

      Maßnahmen, die geeignet sind zu verhindern, dass Datenverarbeitungssysteme von Unbefugten genutzt werden können.

      • Zuordnung von Zutrittsrechten
      • Sicherheitsschlösser an allen Zugängen zum Sicherheitsbereich
      • Schlüsselregelung (Schlüsselausgabe etc.)
      • Protokollierung der Besucher
      • Personenkontrolle beim Empfang
      • Zutritt von Dritten nur mit Anmeldung und in Begleitung
      • Tragepflicht von Berechtigungsausweisen (Mitarbeiterausweise, Besucherausweise)
      • Sicherheitsbehälter sind mittels eigener elektronischer Schließung gesichert
      • Einsatz einer Einbruchmeldeanlage (EMA)
      • Sorgfältige Auswahl von Reinigungspersonal
      • Maschinen und Sicherheitsbehälter befinden sich in einem geschützten Sicherheitsbereich
    • 3.3. Zugriffskontrolle

      Maßnahmen die gewährleisten, dass die zur Benutzung eines Datenverarbeitungssystems Berechtigten ausschließlich auf die ihrer Zugriffsberechtigung unterliegenden Daten zugreifen können, und dass personenbezogene Daten bei der Verarbeitung, Nutzung und nach der Speicherung nicht unbefugt gelesen, kopiert, verändert oder entfernt werden können.

      • Es werden verschlossene Sicherheitsbehälter mit elektronischer Schließung zur Verfügung gestellt
      • Sicherheitsbehälter werden mittels Kippvorrichtung in ein geschlossenes Förderbandsystem entleert
      • Die Datenträger werden nach dem Wareneingang unmittelbar der Vernichtung zugeführt. Eine Zwischenlagerung der Datenträger findet nicht statt.
      • Der Zuführband zum Schredder ist abgedeckt
      • Alle Bereiche des Vernichtungsbetriebes sind kontinuierlich videoüberwacht (24/7)
      • Schüttvorgang sowie Einfüllöffnung sind videoüberwacht
      • Die Aufbewahrungsdauer von Videoaufzeichnungen beträgt grundsätzlich 72 Stunden
      • Livebilder werden täglich in Augenschein genommen
      • Die Vernichtung erfolgt taggleich. Der Nachweis wird über das Vernichtungszertifikat inkl. Mengen- und Übergabeprotokoll erbracht.
      • Alle Türen die in den Sicherheitsbereich führen schließen automatisch
      • Archivbilder werden diskontinuierlich, nach Bedarf betrachtet
      • Identifizierung der Firmenmitarbeiter durch REISSWOLF Mitarbeiterausweis mit Bild
      • Alle Mitarbeiter legen regelmäßig ein polizeiliches Führungszeugnis vor (nicht alter als 3 Jahre)
    • 3.4. Weitergabekontrolle

      Maßnahmen, die gewährleisten, dass personenbezogene Daten bei der elektronischen Übertragung oder während ihres Transports oder ihrer Speicherung auf Datenträger nicht unbefugt gelesen, kopiert, verändert oder entfernt werden können, und dass überprüft und festgestellt werden kann, an welche Stellen eine Übermittlung personenbezogener Daten durch Einrichtungen zur Datenübertragung vorgesehen ist.

      • Für die Beförderung von sämtlichen Datenträgern werden ausschließlich Fahrzeuge mit festem, geschlossenem Sicherheitsaufbau eingesetzt
      • Alle Fahrzeuge sind mit einem aktiven GPS-Tracking ausgestattet.
      • Transport der Datenträger im Tauschverfahren: die befüllten Sicherheitsbehälter werden in ein Sicherheitsfahrzeug (Kastenwagen) verbracht
      • Transport der Datenträger im Umleerverfahren: die befüllten Sicherheitsbehälter werden vor Ort in ein Sicherheits-Sammelfahrzeug entleert
      • Beim physischen Transport: sorgfältige Auswahl von Transportpersonal und –Fahrzeugen
      • Beim physischen Transport im Tauschverfahren: Einsatz der Sicherheitsbehälter mit eigener elektronischer Schließung
      • Folgende Schnittstellen werden per Unterschrift protokolliert: Übernahme beim Kunden / Warenannahme am Standort / Vernichtung der Datenträger.
    • 3.5. Trennungsgebot

      Maßnahmen, die gewährleisten, dass zu unterschiedlichen Zwecken erhobene Daten getrennt verarbeitet werden können.

      • Sicherstellung der beauftragten Vernichtungsstufe durch Kontrolle der Mitarbeiter des Vernichtungsbetriebes
      • Im Tauschverfahren: Transport für mehrere Auftraggeber in verschiedenen Sicherheitsbehältern
      • Vernichtung entsprechend vereinbarter Sicherheitsstufe
      • Im Umleerverfahren: falls unterschiedliche Sicherheitsstufen definiert sind, so wird bei der Vernichtung die höchste vereinbarte Sicherheitsstufe für die gesamte Ladung angewendet. Ein separater Kontrollschritt innerhalb des Wareneingangs stellt dies sicher. Diese Kontrolle gehört zum Arbeitsumfang des eingesetzten Personals.
  4. Gewährleistung der Integrität der Systeme und Dienste
    • 4.1. Eingabekontrolle

      Maßnahmen, die gewährleisten, dass nachträglich überprüft und festgestellt werden kann, ob und von wem personenbezogene Daten in Datenverarbeitungssysteme eingegeben, verändert oder entfernt worden sind.

      • Protokollierung der Übergabe des vernichtenden Materials mittels Lieferschein/Wiegeschein
      • Kontinuierliche Videoüberwachung (24/7)
      • Die Aufbewahrungsdauer von Videoaufzeichnungen beträgt grundsätzlich 72 Stunden
      • Schichtplan für die Mitarbeiter des Vernichtungsbetriebes
  5. Gewährleistung der Verfügbarkeit der Systeme und Dienste
    • 5.1. Verfügbarkeitskontrolle

      Maßnahmen, die gewährleisten, dass personenbezogene Daten gegen zufällige Zerstörung oder Verlust geschützt sind.

      • Unterbrechungsfreie Stromversorgung (USV)
      • Einsatz der TÜV-geprüften verkehrssicheren Fahrzeugen
      • Feuer- und Rauchmeldeanlagen in den Sicherheitsbereichen
      • Feuerlöschgeräte
      • Brandschutzkonzept
      • Ein Notfallkonzept liegt vor. REISSWOLF verfügt über vier redundante Anlagen zur Vernichtung
      • Einsatz der Aluminium Sicherheitsbehälter mit eigener elektronischer Schließung
    • 5.2. Auftragskontrolle

      Maßnahmen, die gewährleisten, dass personenbezogene Daten, die im Auftrag verarbeitet werden, nur entsprechend den Weisungen des Verantwortlichen verarbeitet werden können.
      REISSWOLF ist Auftragsverarbeiter. Sollte REISSWOLF als Verantwortlicher tätig werden, werden bei der Auftragsvergabe nachstehende Kontrollpunkte umgesetzt.

      • Auswahl des Auftragsverarbeiters unter Sorgfaltsgesichtspunkten (insbesondere hinsichtlich Datensicherheit)
      • vorherige Prüfung und ggf. Dokumentation der beim Auftragsverarbeiter getroffenen Sicherheitsmaßnahmen
      • schriftliche Weisungen an den Auftragsverarbeiter (z.B. durch Auftragsverarbeitungsvertrag) i.S.d. Art. 28 DSGVO
      • Alle Mitarbeiter sind auf das Datengeheimnis verpflichtet (§ 203 StGB, DSGVO, BDSG-neu, §88 TKG sowie zuk. Gesetz zum Schutz von Geheimnissen)
      • Auftragsverarbeiter hat Datenschutzbeauftragten bestellt
      • Sicherstellung der Vernichtung von Daten nach Beendigung des Auftrags
      • Wirksame Kontrollrechte gegenüber dem Auftragsverarbeiter vereinbart
      • laufende Überprüfung des Auftragsverarbeiters und seiner Tätigkeiten
      • Bestimmung von Ansprechpartnern und verantwortlichen Mitarbeitern
      • Schulung/Einweisung aller zugriffsberechtigter Mitarbeiter beim Auftragsverarbeiter
      • Eine Vor-Ort Begehung durch Verantwortlichen ist möglich. Mitarbeiter des Verantwortlichen können der Vernichtung beiwohnen
      • Der Verantwortliche kann sich eine Probe seiner vernichteten Datenträger vom Auftragsverarbeiter aushändigen lassen
      • Das Personal wird regelmäßig gemäß DSGVO in Datenschutz geschult. Ein Schulungsplan liegt vor.
  6. Gewährleistung der Belastbarkeit der Systeme und Dienste

    Maßnahmen die sicherstellen, dass die Systeme und Dienste so ausgelegt sind, dass auch punktuell hohe Belastungen oder hohe Dauerbelastungen von Verarbeitungen leistbar bleiben. Die Maßnahmen beziehen sich auf Speicher-, Zugriffs- und Leitungskapazitäten.

    • Notfallkonzept / Notfallplan
    • REISSWOLF verfügt über vier redundante Anlagen zur Vernichtung
  7. Wiederherstellung der Verfügbarkeit personenbezogener Daten und den Zugang zu ihnen nach einem physischen oder technischen Zwischenfall

    Maßnahmen, die sicherstellen, dass der Zugang zu und die Verfügbarkeit von personenbezogenen Daten nach Zwischenfällen so rasch wie möglich erfolgt.

    • Notfallkonzept / Notfallplan
    • REISSWOLF verfügt über vier redundante Anlagen zur Vernichtung
  8. Verfahren zur regelmäßigen Überprüfung, Bewertung und Evaluierung der Wirksamkeit der TOM‘s

    Maßnahmen, die sicherstellen, dass eine systematische und regelmäßige Überprüfung sowie eine sach- und fachgerechte Bewertung und Behandlung der Wirksamkeit technischer und organisatorischer Maßnahmen erfolgt.

    • Richtlinien/Anweisungen zur Gewährleistung von technisch-organisatorischen Maßnahmen zur Datensicherheit
    • Bestellung eines Datenschutzbeauftragten
    • Regelmäßige Schulungen der Mitarbeiter in Bezug auf den Datenschutz
    • Führen einer Übersicht über Verarbeitungstätigkeiten (Art. 30 DSGVO)
    • Datenschutzmanagementsystem etabliert
    • Regelmäßige Tests inkl. Dokumentation (für den Bereich IT)
    • Interne Audits
    • Zertifizierung nach DIN 66399
    • Gütesiegel über ein Datenschutzmanagementsystem unter Berücksichtigung der Vorgaben aus der EU-Datenschutz-Grundverordnung (DS-GVO)
    • Dokumentierte Risikoanalyse (für den Bereich IT)
    • Zertifizierung nach ISO 27001 (für den Bereich IT)
    • Periodische Prüfung durch den Datenschutzbeauftragten
    • Zertifizierter Efb (Entsorgungsfachbetrieb)
    • Zertifizierung nach DIN EN ISO 9001:2015

Version: VE-087.01 / 003 – 02/2019

Anlage 2 Unterauftragnehmer des AN - RW HH

  Unterauftragnehmer / Weitere Auftrags Verarbeiter Dienstleistungen
1. AKTA GmbH
Mühläckerstraße 26, 71642 Ludwigsburg
  • - Gestellung von leeren Sicherheitsbehältern;
  • - Abholung und Transport der, vom AG befüllten, Sicherheitsbehälter;
  • - Rückinformationssichere Vernichtung der sich in den Sicherheitsbehältern befindlichen Akten und Datenträger.
2. Aktenvernichtung R. Koch
Bünteweg 1, 30989 Gehrden
  • - Gestellung von leeren Sicherheitsbehältern;
  • - Abholung und Transport der, vom AG befüllten, Sicherheitsbehälter;
  • - Rückinformationssichere Vernichtung der sich in den Sicherheitsbehältern befindlichen Akten und Datenträger.
3. AVG Abfall-Verwertungs-Gesellschaft mbH
Borsigstr. 2, 22113 Hamburg
  • - Gestellung von leeren Sicherheitsbehältern;
  • - Abholung und Transport der, vom AG befüllten, Sicherheitsbehälter;
  • - Rückinformationssichere Vernichtung der sich in den Sicherheitsbehältern befindlichen Akten und Datenträger.
4. Couplink Group AG
Siersdorfer Str. 8, 52457 Aldenhoven
  • - Telematik
5. DHL Paket GmbH
Sträßchenweg 10, 52113 Bonn
  • - Versanddienstleister
  • - Logistikdienstleister
  • - Produkt: REISSWOLF Homeoffice. Box.
6. HURT Aktenvernichtung GmbH & Co.KG
Zum Aurain 22, 78359 Orsingen-Nenzingen
  • - Gestellung von leeren Sicherheitsbehältern;
  • - Abholung und Transport der, vom AG befüllten, Sicherheitsbehälter;
  • - Rückinformationssichere Vernichtung der sich in den Sicherheitsbehältern befindlichen Akten und Datenträger.
7. Ingram Micro Services GmbH
Am Sophienhof 8-10, 24941 Flensburg
  • - Logistikdienstleister
  • - Dienstleistung Datenlöschung & IT-Recycling
  • - BSI Konforme Datenlöschung
  • - Datenträgervernichtung nach DIN 66399
  • - Refurbishment & Remarketing
8. Ingram Micro Services GmbH
Europaring 20, 94315 Straubing
  • - Logistikdienstleister
  • - Dienstleistung Datenlöschung & IT-Recycling
  • - BSI Konforme Datenlöschung
  • - Datenträgervernichtung nach DIN 66399
  • - Refurbishment & Remarketing
9. MailBoxesEtc. – Versand – Verpackung – Grafik – Druck
Friesenstraße 1, 20097 Hamburg
  • - Versanddienstleister
  • - Logistikdienstleister
  • - Produkt: REISSWOLF Homeoffice. Box.
10. MAMMUT Deutschland GmbH & Co. KG
Bergstedter Chaussee 92, 22395 Hamburg
  • - Gestellung von leeren Sicherheitsbehältern;
  • - Abholung und Transport der, vom AG befüllten, Sicherheitsbehälter;
  • - Rückinformationssichere Vernichtung der sich in den Sicherheitsbehältern befindlichen Akten und Datenträger.
11. NETFACTORY GmbH
An den Schanzen 20, 49584 Fürstenau
  • - mynature Software für Entsorgungslogistik
12. REISSWOLF Akten und Datenvernichtung GmbH
Schmickstrasse 33, 60314 Frankfurt am Main
  • - Gestellung von leeren Sicherheitsbehältern;
  • - Abholung und Transport der, vom AG befüllten, Sicherheitsbehälter;
  • - Rückinformationssichere Vernichtung der sich in den Sicherheitsbehältern befindlichen Akten und Datenträger.
13. REISSWOLF Akten- und Datenvernichtung GmbH
Ziegeleiweg 12, 19057 Schwerin
  • - Gestellung von leeren Sicherheitsbehältern;
  • - Abholung und Transport der, vom AG befüllten, Sicherheitsbehälter;
  • - Rückinformationssichere Vernichtung der sich in den Sicherheitsbehältern befindlichen Akten und Datenträger.
14. REISSWOLF Akten- und Datenvernichtung GmbH Sachsen
Fischweg 14, 09114 Chemnitz
  • - Gestellung von leeren Sicherheitsbehältern;
  • - Abholung und Transport der, vom AG befüllten, Sicherheitsbehälter;
  • - Rückinformationssichere Vernichtung der sich in den Sicherheitsbehältern befindlichen Akten und Datenträger.
15. REISSWOLF Akten- und Datenvernichtung GmbH Sachsen
Niederlassung Geschwenda
Dieselstrasse 1, 98716 Geschwenda
  • - Gestellung von leeren Sicherheitsbehältern;
  • - Abholung und Transport der, vom AG befüllten, Sicherheitsbehälter;
  • - Rückinformationssichere Vernichtung der sich in den Sicherheitsbehältern befindlichen Akten und Datenträger.
16. REISSWOLF Berlin GmbH
Alexander-Meißner-Str. 56, 12526 Berlin
  • - Gestellung von leeren Sicherheitsbehältern;
  • - Abholung und Transport der, vom AG befüllten, Sicherheitsbehälter;
  • - Rückinformationssichere Vernichtung der sich in den Sicherheitsbehältern befindlichen Akten und Datenträger.
17. Veolia Umweltservice Ost GmbH & Co. KG
Kanalstraße 85, 12357 Berlin
  • - Gestellung von leeren Sicherheitsbehältern;
  • - Abholung und Transport der, vom AG befüllten, Sicherheitsbehälter;
  • - Rückinformationssichere Vernichtung der sich in den Sicherheitsbehältern befindlichen Akten und Datenträger.

Version: VE-108 / 009 – 10/2020

Verschwiegenheitsvereinbarung online abschließen

Verschwiegenheitsvereinbarung bei Beauftragung durch Berufsgeheimnisträger

zwischen

dem Verantwortlichen / Betroffenen / Auftraggeber (AG)

und

dem Auftragsverarbeiter / Auftragnehmer (AN)

  • REISSWOLF Akten- und Datenvernichtung GmbH & Co.KG, Wendenstr. 403, 20537 Hamburg (RW HH)

abgeschlossen am

Datum

14.06.2021

Präambel

Der Auftraggeber bedient sich des Auftragnehmers im Zusammenhang mit der der Akten- und Datenträgervernichtung (DSGVO-konforme Aktenvernichtung mit der REISSWOLF Homeoffice. Box.). In diesem Zusammenhang ist es nicht auszuschließen, dass der Auftraggeber dem Auftragnehmer im Einzelfall, soweit dies zur Inanspruchnahme der Dienstleistungen erforderlich ist, den Zugang zu Tatsachen eröffnet, auf die sich die gesetzliche Verpflichtung zur Verschwiegenheit i. S. d. § 203 StGB (wie etwa gemäß § 43a BRAO, § 18 BnotO, § 39 PAO, § 57 StBerG, § 43 WiPrO) bezieht.

Vor diesem Hintergrund treffen die Vertragsparteien folgende Verschwiegenheitsvereinbarung:

§1 Verpflichtung zur Verschwiegenheit

  1. Der Auftragnehmer ist zur Verschwiegenheit über alle Tatsachen verpflichtet, die dem Auftraggeber in Ausübung seiner Tätigkeit als Berufsgeheimnisträger i. S. d. § 203 StGB (z.B. nach § 43a BRAO, § 18 BnotO, § 39 PAO, § 57 StBerG, § 43 WiPrO) bekannt geworden sind und zu denen der Auftraggeber ihm den Zugang eröffnet hat. Dies gilt nicht für Tatsachen, die offenkundig sind oder ihrer Bedeutung nach keiner Geheimhaltung bedürfen.
  2. Der Auftragnehmer ist ferner verpflichtet, sich nur insoweit Kenntnis von fremden Geheimnissen zu verschaffen, als dies zur Vertragserfüllung erforderlich ist. Der Auftragnehmer ist verpflichtet, von ihm beschäftigte Personen, die er zur Vertragserfüllung heranzieht, in Schriftform zur Verschwiegenheit zu verpflichten.
  3. Ein Verstoß gegen diese Verpflichtung kann, insbesondere gemäß §§ 203, 204 StGB, mit Freiheits- oder Geldstrafe geahndet werden. Dem Auftragnehmer ist bekannt, dass diese Strafvorschriften auch für ihn und die von ihm beschäftigten Personen gelten. Die Vorschriften zum Schutz personenbezogener Daten bleiben hiervon unberührt.
  4. Der Auftragnehmer ist befugt, weitere Personen zur Vertragserfüllung heranzuziehen. In diesem Fall ist der Auftragnehmer verpflichtet, auch diese Personen in Schriftform zur Verschwiegenheit zu verpflichten.

§ 2 Formvorschriften / Salvatorische Klausel

  1. Nebenabreden wurden nicht getroffen. Jegliche Änderungen oder Ergänzungen dieser Vereinbarung, sind nur wirksam, wenn sie in Textform vereinbart werden. Dies gilt auch für eine Änderung dieser Textformklausel.
  2. Sollte eine Bestimmung dieser Vereinbarung unwirksam sein oder werden oder diese Vereinbarung eine Lücke enthalten, so bleibt die Rechtswirksamkeit der übrigen Bestimmungen unberührt. Anstelle der unwirksamen Bestimmung gilt eine wirksame Bestimmung vereinbart, die der von den Parteien gewollten wirtschaftlichen am nächsten kommt; das gleiche gilt im Falle einer Lücke.

Version: VE-166 / 001 – 01/2021

Abschluss

Bestellübersicht

Kontaktdaten

Produktauswahl:

Lieferadresse:

Rechnungsadresse:

Entspricht Lieferadresse

Ansprechpartner:

Zahlungsart

Kostenübersicht

  • Summe 0,00 €
  • Versandkosten 0,00 €
  • Gesamtsumme ohne MwSt. 0,00 €
  • 19% MwSt. 0,00 €
  • Gesamtsumme 0,00 €

Vielen Dank für Ihre Bestellung!

Weitere Informationen erhalten Sie per E-Mail.

Online Bezahlen

Um Ihre Bestellung abzuschließen, klicken Sie nun auf "Jetzt bezahlen".
Sie werden zu PayPal geleitet. Schließen Sie Ihr Browser-Fenster während dieses Vorgangs nicht.

Jetzt bezahlen

Das könnte Sie auch interessieren: