Daten. Leben.

einfach. machen.

Business Breakfast by REISSWOLF

Was bedeuten die GoBD für Sie als Unternehmer*in?

Datum: 16. April 2020
 Uhrzeit: 08:30 - 10:45 Uhr
Ort: Bleichkontor am Fleet
Große Bleichen 21
20354 Hamburg
Referent: Dirk-Peter Kuballa
Freier Referent und Mitverfasser der GoBD
Torsten Wellnitz
Vorstand Vertrieb/Marketing, REISSWOLF

Dirk-Peter Kuballa

(Mit-)Verfasser der GoBD

Als Referent unseres Business Breakfasts freut sich Herr Kuballa Sie in das Thema der GoBD einzuführen und Ihnen Chancen sowie Heraus­forderungen nahe zu bringen, die Ihnen mit und dank der neuen GoBD im Unternehmens­alltag begegnen.

→ Was ist die GoBD?                           → Für wen ist die Veranstalltung relevant?

→ Inhalte der Veranstaltung                → Jetzt Anmelden

Was ist die GoBD?

Die GoBD (Grundsätze zur ordnungsmäßigen Führung und Aufbewahrung von Büchern, Aufzeichnungen und Unterlagen in elektronischer Form sowie zum Datenzugriff) vom 14. November 2014 haben zum 1. Januar 2015 die GDPdU (Grundsätze zum Datenzugriff und zur Prüfbarkeit digitaler Unterlagen) und die GoBS (Grundsätze ordnungsmäßiger DV-gestützter Buchführungssysteme) abgelöst. Wie bereits im Jahresbericht des Normenkontrollrats in Jahre 2014 ausgeführt, führen die GoBD für die Wirtschaft zu mehr Rechtssicherheit und tragen dadurch insbesondere zu einer Stärkung der elektronischen Archivierung bei.
Diese erste Version aus 2014 wurde dann Mitte 2019 durch eine Neufassung abgelöst, die dann aber bereits nach einem Monat vom BMF wieder zurückgezogen wurde. Seit dem 28. November 2019 liegt nun die finale „neue“ Neufassung der GoBD vor.

Für wen ist die Veranstaltung relevant bzw. wer ist von der GoBD betroffen?

Die GoBD beschreiben, welche Vorgaben die Finanzverwaltung aus ihrer Sicht an IT-gestützte Prozesse stellt.
Das heißt, die Vorgaben der GoBD betreffen grundsätzlich alle Steuerpflichtigen mit Gewinneinkünften sowie Einnahme-Überschuss-Rechner, soweit diese ihren Buchführungs- und Aufbewahrungspflichten in elektronischer Form erfüllen.
Somit ist letztendlich fast jedes Unternehmen in Deutschland von den GoBD betroffen.

Inhalte der Veranstaltung

In diesem Vortrag wird deutlich gemacht an, an wie vielen Stellen des täglichen unternehmerischen Handelns Schnittstellen zu den GoBD bestehen. So wird unter anderem geklärt:

  • Welche Korrespondenz mit den Kunden und Lieferanten muss wie aufbewahrt werden? Sind neben dem normalen Briefverkehr auch E-Mails oder sogar SMS betroffen?
  • Wie muss ich als Unternehmer*in mit empfangenen oder versendeten elektronischen Rechnungen umgehen?
  • Welche Anforderungen stellt die Finanzverwaltung an die elektronische Aufbewahrung?
  • Welche IT-Prozesse müssen und wenn, wie dokumentiert werden?
  • Was erwarten die Prüfer*innen bei einer Betriebsprüfung und können Sie als Unternehmer*in diese Anforderungen dann zeitnah erfüllen?

Business Breakfast Anmeldung 2020

Anmeldung zum REISSWOLF Business Breakfast
* Pflichtfeld