Daten. Leben.

Tag der Gesundheit am Arbeitsplatz: Wohlauf bei REISSWOLF

Seit 1984 findet jährlich am 28. April der Welttag für Sicherheit und Gesundheit am Arbeitsplatz statt. Eingeführt wurde er von der internationalen Arbeitsorganisation (ILO) mit dem globalen Ziel, sichere gesunde und menschenwürdige Arbeitsbedingungen zu schaffen. Niedrige Lohnkosten, niedrige Sicherheitsstandards, nicht vorhandene Arbeitsschutzbestimmungen führen immer noch – insbesondere in Schwellenländern – jährlich zu ca. 2 Millionen Toten durch vermeidbare Arbeitsunfälle.

In Industrieländern wie Deutschland, in denen glücklicher Weise Mindeststandards gelten, betrifft dies "nur" die Arbeitsplatzsituation: Anpassungen von Sicherheitsrichtlinien, die Verbesserung unternehmensinterner Kommunikationsstrukturen oder die Schaffung eines angenehmen Arbeitsklimas sind hier erklärte Ziele des Aktionstags, damit Menschen gesund & sicher arbeiten können.

Eigentlich versteht es sich von selbst, dass Arbeitergeber* bedeutsame Verantwortung für die Gesundheit ihrer Mitarbeiter* tragen. Schade, dass es trotzdem immer wieder thematisiert werden muss.

Ohne sich selbst zu sehr auf die Schulter klopfen zu wollen, sind wir schon ein bisschen stolz, dass wir bei REISSWOLF mit großem Engagement die Gesundheit unserer Mitarbeiter* fördern und sicherstellen. Das beginnt beim Obstkorb vor Ort, über gemeinsame Sportaktivitäten bis hin zu einem umfangreichen Gesundheitspaket, welches das Qualitätssiegel für betriebliche Gesundheitsförderung trägt, und Kosten für eine Vielzahl an Leistungen anteilig übernimmt von Zahnbehandlungen bis zu Arzneimitteln und Massagen.

Und natürlich haben wir aufgrund der COVID 19-Pandemie viele neue Schutzmaßnahmen am Arbeitsplatz realisiert. Neben den Standards der Bundesregierung hat REISSWOLF viele zusätzliche Schritte erfolgreich umgesetzt. Um eine Auswahl zu nennen: Alle nicht betrieblichen Mitarbeiter* arbeiten bereits seit vielen Monaten im Homeoffice, Mitarbeiter* vor Ort werden regelmäßig 2x die Woche getestet, Meetings finden (fast) nur online statt, eine umfassende tägliche Desinfektion von Räumen, Gegenständen und das Tragen von Mundschutzmasken sind natürlich auch sichergestellt. Die Implementation unseres Hygienekonzepts wurde darüber hinaus seitens der B·A·D Gesundheitsvorsorge und Sicherheitstechnik GmbH ausgezeichnet mit dem Arbeitsschutzstandard COVID 19.

Dabei bleibt es aber nicht, sondern wir arbeiten fortlaufend daran, die Gesundheit der Mitarbeiter* zu fördern und schützen. Dafür werden immer wieder neue Maßnahmen festgelegt: Zum Beispiel empfehlen wir aktiv die Schutzimpfung und alle Mitarbeiter*, die sich gegen COVID 19 impfen lassen, erhalten dafür 3 Tage Sonderurlaub, auch um etwaige leichte Nebenwirkungen in Ruhe zu Hause auszukurieren. Wir sind fest davon überzeugt, dass Achtsamkeit und Selbstverantwortung das Pandemiegeschehen maßgeblich positiv beeinflussen können und hoffen auf eine große Zahl an Mitstreitern auf Unternehmensseite. Erst recht heute am Tag der Gesundheit am Arbeitsplatz.

*w/m/d